Rückenwind von der Ostalb für Leni Breymaier

Veröffentlicht am 16.10.2018 in Kreisverband

Leni Breymaier

Der SPD-Kreisvorstand Ostalb hat sich in seiner Sitzung am Montagabend in Mögglingen unter anderem mit dem Wettbewerb um den Vorsitz der Landes-SPD befasst. Er kam dabei zu dem Ergebnis, für die SPD in Baden-Württemberg gäbe es derzeit Wichtigeres zu tun, als sich mit sich selbst zu beschäftigen. Das zeige auch die Bayernwahl.

 

Der SPD-Kreisverband Ostalb hat dem Landesverband vorgeschlagen, Leni Breymaier als SPD-Landevorsitzende nach zwei Jahren in ihrem Amt zu bestätigen. „Wir kennen Leni Breymaier und ihre bodenständige, bürgernahe Arbeit hier auf der Ostalb am besten. Sie ist eine profilierte und engagierte Repräsentantin der SPD, die über Parteigrenzen hinweg von den Menschen geschätzt wird“, heißt es in der Erklärung des SPD-Kreisvorstandes. Der SPD-Kreisverband signalisierte daher eindeutig Unterstützung für Leni Breymaier von der Ostalb. 

Leni Breymaier hatte die Führung des SPD-Landesverbandes im Herbst 2016 übernommen, nachdem die SPD bei den Landtagswahlen mit 12,7 % ihr bisher schlechtestes Ergebnis eingefahren hatte. Es folgte die Bundestagswahl und die anschließende lange Diskussion auch innerhalb der Partei um das Für und Wider der Beteiligung der SPD an der großen Koalition. Inzwischen ist Leni Breymaier eine der wenigen bundesweit bekannten SPD-Politikerinnen aus Baden-Württemberg, die auch in die Talk-Shows eingeladen wird, um ihre Positionen zu vertreten.

Über die Frage des SPD-Landesvorsitzes wird es eine Mitgliederbefragung in Baden-Württemberg geben. Der SPD-Kreisvorstand Ostalb begrüßt den Weg der Klärung über die Mitgliederbefragung und verbindet damit die Hoffnung, dass die Entscheidung von allen im Landesverband respektiert werden wird und alle zügig zur dringend notwendigen Sacharbeit zurückkehren.

 

Homepage SPD Ostalb

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Sie wollen sich aktiv in die Politik einbringen? Dann werden Sie SPD-Mitglied, gestalten Sie mit und unterstützen Sie eine gerechte und sozialdemokratische Politik.

Online spenden

Online spenden